managementportal.de

Das neue
Portal

managementportal.de

HOME

SUCHE PUBLIKATIONEN

 

ENGL. PORTAL

BLOG

 RMP GMBH

IMPRESSUM

SITEMAP


 
Übersicht
Defekter Link?
Send to a friend
Feedback

 


Management - Rezension -  Tools für Projektmanagment, Workshop und Consulting

 

 

Rezension „Tools für Projektmanagement, Workshops und Consulting – Das Kompendium der wichtigsten Methoden und Techniken“

von Oliver Recklies

“Schon wieder (?) ein Buch über Tools!” schoss es mir in der ersten Sekunde durch den Kopf, als mir dieses Buchprojekt zum ersten Mal vorgestellt wurde. Das Buch von Nicolai Andler stellt in seinem Werk Tools und Methoden vor, um Beratung, Workshops und Projektmanagement durchzuführen. Das klingt erst einmal so, als wenn es solche Bücher schon in zahlreicher Form am Markt gibt.

Tatsächlich ist das Buch eine sehr positive Überraschung. Dafür gibt es im Wesentlichen drei Gründe

·         Alle Tools werden bereits Eingangs systematisch katalogisiert, bewertet und dem Beratungsprozess zugeordnet. Dabei greift der Autor auf seine eigene Beratungspraxis zurück und stellt Techniken und Werkzeuge vor, welche sich nach seinen Erfahrungen in bestimmten Situationen bewährt haben.

·         Vor dem detaillierten Vorstellen der Tools und Methoden wird der Leser in den Problemlösungsprozess eingeführt. Auch hier fließt die Beratungserfahrung des Autors zielgerichtet ein.

·         Man merkt dem Buch seine Entstehung an: Es ist aus der Praxis für die Praxis geschrieben.

Das Buch ist gut lesbar geschrieben. Der Leser hat die Optionen, sich entweder direkt einem Tool zuzuwenden, einen bestimmten Abschnitt des Lösungsprozesses vorzubereiten oder sich ganzheitlich (Thema „Einkaufsliste“, aber dazu später…) mit dem Lösungsprozess auseinanderzusetzen.

 

Alle Tools und Methoden auf einen Blick
Das Buch trägt zu Recht den Untertitel „Das Kompendium der wichtigsten Techniken und Methoden“. Andler fasst alle aus seiner Sicht wesentlichen Werkzeuge und Methoden zusammen und ordnet sie den verschiedenen Schritten im Problemlösungsprozess zu. Die Zuordnung erfolgt auf logische und gut nachvollziehbare Weise. Den Lösungsprozess unterteilt Andler in 9 Schritte. Tools, die zwei Schritten zugeordnet werden können, sind auch so gekennzeichnet.

Jedes Tool wird in drei Abstufungen hinsichtlich seiner Anwenderfreundlichkeit und sowie dem Verhältnis Aufwand / Nützlichkeit bewertet.  

Insgesamt werden so 97 unterschiedliche Tools, Methoden und Techniken vorgestellt und eingeordnet, so dass für „jeden Fall“ in den Bereichen Projektmanagement, Beratung und Workshop ein Lösungsprozess mit den notwendigen Werkzeugen ausgestattet werden kann.

Für den Leser bietet dies zwei maßgebliche Vorteile

·         Ausgehend von seinem zu vollziehenden Schritt kann sehr schnell das passende Tool gefunden werden

·         Es entsteht Klarheit über die Vielzahl und Arten der Tools und ihrer Eignung im Lösungsprozess.

  

 

Der Problemlösungsprozess
Andler weist völlig zu Recht darauf hin, dass Geschick, Erfahrungen und andere Kompetenzen notwendig sind, um Tools und Techniken sachgerecht und effektiv einzusetzen.

Um hier den Leser zu unterstützen, verwendet der Autor die beiden ersten Kapitel seines Buches zur Heranführung. Das erste Kapitel grenzt dabei den Rahmen des Buches ab und erläutert grundlegende Themen wie „Fähigkeiten und Kompetenzen für die Persönlichkeitsentwicklung“ oder „Methodenlehre, Modelle, Tools, Techniken und Begriffe“. Im zweiten Kapitel wird der Leser dann zielgerichtet in einen universellen Problemlösungsprozess eingeführt, für welchen Andler ein vierstufiges Konzept (Diagnose, Zielformulierung, Analyse und Entscheidungsfindung) verwendet. Ferner wird der im Buch verwendete Problemlösungsansatz mit anderen Lösungskonzepten verglichen.  

Zum Abschluss wird eine praxisrelevante Vorgehensweise vorgestellt, wie die richtigen Tools ausgewählt werden.  

 

Aus der Praxis für die Praxis
Das Buch ist keine wissenschaftlich theoretische Abhandlung über die Hintergründe, Begründungen oder Herleitungen von Tools und Lösungsansätzen. Jedes Tool wird anhand der Merkmale „Warum und wann anwendbar“, Funktionsweise, Anleitung sowie „Tipps und Anregungen“ beschrieben. Ausgehend von diesem praxisorientiertem Ansatz sieht Andler seinen typischen Benutzer in den Bereichen praktizierender Berater, Mitarbeiter einer internen Beratungsabteilung, Manager (der mehr über die Methoden und Mittel der Berater erfahren will) oder Personen, die Geschäftsprobleme selbst lösen möchten. 

Als kleines Schmankerl bietet er im Anhang zwei praktische Dokumentationen an. Dies sind einerseits Kontrollfragen (für Projektbeginn, Diagnose, Zielformulierung und Analyse, Entscheidungsfindung) anderseits die eingangs schon erwähnte Einkaufsliste der Tools. Dabei handelt es sich um eine Auswahl von typischen Tools, die er für bestimmte Beratungs- und Workshopszenarien (z.B. Machbarkeitsstudie) empfiehlt. 

Durch seinen Aufbau, Struktur und gelungene Einführung sowie die Beispiele erfüllt das Kompendium seinen selbst gestellten Praxisanspruch. 

Das Buch ist bei PUBLICIS ERLANGEN erschienen.

 

Fazit
„6 RMPs von 6“

 

Auszüge als pdf-Datei

·         Übersicht der Tools und Methoden sowie Inhaltsverzeichnis

·         Teil von Kapitel 4 „Diagnose“

 

 

Über den Autor.

Nicolai Andler hat seinen Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen (Technische Chemie) mit Auszeichnung an der Technischen Universität in Berlin erworben. An der französischen Grande Ecole Supérieure de Commerce de Toulouse hat Herr Andler sich für seinen Master of Management (MBA equivalent) auf die Bereiche „Strategisches Management multinationaler Gruppen“ und „Internationale Geschäftsstrategien“ spezialisiert. 

Nach einigen Jahren als Senior-Berater in einer IT- und CRM-Unternehmensberatung gründete Nicolai Andler sein eigenes Unternehmen, die Ignite-Gruppe. Bis dahin hatte er bereits Erfahrungen im klassischen Unternehmensberatungsbereich mit einer internationalen Unternehmensberatung in Europa und Südafrika gesammelt. Seine Schwerpunkte stellten Transformationsprojekte, Geschäftsprozess- und Lieferkettenprobleme sowie strategische IT-Architektur-Projekte dar. Er arbeitet mit Kunden aus den Bereichen EDV, Finanzdienstleistung (Bank, Lebensversicherung), aus dem öffentlichen Sektor (Hochschulbildung, Finanzamt, Zoll, Regierungsbehörden), Abfallwirtschaft, Multi-Level-Marketing, Chemie und Petrochemie. Gegenwärtig berät Nicolai Andler die EDV-Abteilungen von mehreren südafrikanischen Finanzdienstleistungsunternehmen und ist als Executive Coach tätig.

 

 

 

Literatur mit verwandten Inhalten

 

 

   

 
 

 

 

 

      Übersicht

 


 

 

 
 
 
 
 
     

Copyright © 2007 Recklies Management Project GmbH
Stand: 13. Dezember 2014